Workshops

Nach dem großartigen Erfolg des ersten Liberating Structures Immersion Workshop im Juni in Hamburg sind wir nun einen Schritt weiter gegangen und haben eine ganze Workshopreihe für den kommenden März geplant. Als Fazilitatoren haben wir wieder Keith McCandless und Fisher Qua gewinnen können, die uns schon beim ersten Workshop mit Ihrer Erfahrung und Ihrer Begeisterung inspiriert und bereichert haben.

Daten und Orte

Detailinformationen wie Anmeldung und Preise siehe unter www.liberatingstructures.eu.

Format

Immersion Workshops (Immersion = das Eintauchen) geben den Teilnehmern die Möglichkeit, in kurzer Zeit eine große Anzahl an Strukturen kennenzulernen. Die Idee ist, ein Bewusstsein für die Bandbreite an Möglichkeiten zu schaffen, die durch LS angeboten werden. Durch die große Vielfalt an Strukturen wird deutlich gemacht, dass es immer mehrere Wege gibt, ein spezielles Problem anzugehen.

Liberating Structures zu lernen ist so, als würde man eine Sprache lernen. Erst lernt man einzelne Wörter, dann formt man daraus einfache Sätze und schon bald kann man eine ganze Reihe von Sätzen in der neuen Sprache.

Eine weitere Botschaft, die laut und deutlich an die Teilnehmer ergeht: Man lernt durch die praktische Anwendung, nicht durch das Lesen. Wenn man einmal eine Struktur selbst erlebt und im Workshop durchgeführt hat, kann man sie in jeder Umgebung anwenden.